Vision


Dankbarkeit verbindet. 

Dankbare Menschen sind nachweislich gesünder, ausgeglichener und glücklicher. Wir wollen dankbare Menschen miteinander verbinden und durch nachhaltige, gesellschaftlich relevante Projekte, Freude in die Welt tragen. Dankbarkeit ist ein einfaches Tool um mehr Glück in den Alltag eines jeden zu integrieren. Bewusst wahrgenommene Dankbarkeit fördert verstärkt die Produktion der Glückshormone Serotonin und Dopamin und hilft uns dadurch glücklicher zu leben. Dankbare und ausgeglichene Menschen schlafen besser und haben weniger Herzprobleme. Ganz nebenbei lebt man als dankbarer Mensch lebt man somit auch gesünder.

Unsere Mission ist es, die Dankbarkeit in DEINEN Alltag zu integrieren und anderen Menschen dabei zu helfen, dasselbe zu tun.

Wofür kann ich dankbar sein? 

Unsere Umfragen ergaben, dass wir Menschen am dankbarsten für unsere Familie und unsere Freunde sind. Danach kommt die Gesundheit, gefolgt von unserem Job und die Arbeit und der Frieden in Deutschland und Europa.

In unsere Welt muss alles immer schnell gehen und die neuen Medien machen es uns leicht, uns zu vergleichen. Diese Vergleiche führen zu Neid und Unzufriedenheit. Wenn man sich aber an dem erfreut man was besitzt und die glücklich man in seinem eigenen Leben ist, fällt dieser Vergleich weg und Dankbarkeit, Zufriedenheit und nachhaltiges Glück stehen bereit.

Wir schaffen eine Bewegung, welche sich der Dankbarkeit annimmt und diese wieder in die öffentliche Wahrnehmung rückt.

Anstatt auf die Dinge zu zeigen, die wir nicht haben, sollten wir uns auf das konzentrieren was uns täglich wiederfährt und aus dieser Dankbarkeit unser Glück ziehen.
Wir möchten es schaffen, dass du Dich mit unsere Botschaft identifizieren und DEINE persönliche Dankbarkeit mit uns gemeinsam nach außen trägst.
Gleichzeitig unterstützt du damit ausgewählte Projekte, welche sich der Nachhaltigkeit verpflichten und einen positiven Einfluss auf die unsere Gesellschaft und unsere Erde haben. 

Last but not least möchte Thankful auch den Weltdankbarkeitstag am 21. September besetzen und diesen eventuell zu einem anerkannten Feiertag machen. Wärst du bei dieser bisher noch "verrückten Idee" dabei? 

Lass es und wissen. und wir hoffen, dass wir mit Dir und durch die Dankbarkeit mehr Glück in die Welt setzen können. 

Danke für dein Bewusstsein!  

Dein Team von Thankful

 

Quellen und Links:

„Dankbarkeit schützt das Herz“
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/dankbarkeit-fuehrt-zu-mehr-gesundheit-15000031.html

„Studie: Wie Dankbarkeit das Gehirn verändert“ von Lisa Mayerhofer (The Huffington Post)
http://www.huffingtonpost.de/2016/01/14/studie-wie-dankbarkeit-das-gehirn-veraendert_n_8960762.html

„The Neuroscience of Gratitude“ von Emily Fletcher (The Huffington Post)
http://www.huffingtonpost.com/emily-fletcher/the-neuroscience-of-gratitude_b_8631392.html

“The Neuroscience of Why Gratitude Makes Us Healthier” von Ocean Robbins (The Huffington Post)
http://www.huffingtonpost.com/ocean-robbins/having-gratitude-_b_1073105.html

“Neural correlates of gratitude” von Glenn R. Fox, Jonas Kaplan, Hanna Damasio, und Antonio Damasio
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4588123