Ist Modal die Zukunft der Textilbranche?

Was ist Modal und wie wird es hergestellt?

 

Modal wird zur Produktion von Kleidung genutzt und stellt eine nachhaltige Alternative zu Baumwolle oder Polyester dar. Modal zählt zu den Viskosefasern und gehört damit zur Familie der Regenerat Fasern. Bei dem Material Modal handelt es sich um synthetisch gewonnene Naturfasern aus 100% natürlicher Cellulose, welches aus Buchenholz hergestellt wird.

 

Um Modal herzustellen werden die gefällten Baumstämme von ihrer Rinde getrennt und mithilfe chemischer Prozesse in ein spinnfähiges Material umgewandelt. Die in Ballen verpackten Fasern werden an Spinnereien versandt und dort zu Garn verarbeitet. Anschließend werden sie verstrickt oder verwebt. Als Ausgangsprodukt wird für die Gewinnung von Modal somit Buchenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC & PEFC zertifiziert) genutzt.

 

 

Eigenschaften von Modal

 

Modal-Fasern sind viel dünner als menschliches Haar. Im Schnitt wiegen 10km Faser nur 1,3g. Micromodal ist mit gerade mal 1g pro 10km noch leichter als die durchschnittlichen Modal-Fasern. Deshalb sind Textilien aus diesem Stoff sehr leicht und angenehm zu tragen.  

 

Modal-Fasern sind weich und besonders ökologisch. Der Stoff wird meist in Verbindung mit Jersey und Feinstrick benutzt, um Unterwäsche oder enganliegende Klamotten herzustellen. Dies liegt an dem Seidigen Griff und der glatten Faseroberfläche des Materials. Textilien aus Modal haben die Eigenschaft, dass sie sehr atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit gut aufnehmen und schnell wieder trocknen. Das macht sie zur bevorzugten Wahl, wenn man zum Schwitzen neigen sollte. Auch für Menschen mit Allergien oder empfindlicher Haut ist das Material sehr zu empfehlen, da die weichen Fasern stets für ein angenehmes Tragegefühl sorgen.

 

Modal lässt sich zudem sehr leicht pflegen und hat eine schöne und elegante Optik. Durch die Formstabilität der Faser sind die Textilien langlebig und sind somit schwerer kaputt zu bekommen.

 

Wie nachhaltig ist Modal?

 

Modal ist eine sehr nachhaltig produzierte Faser.

Im Gegensatz zu echten Synthetikfasern, wie z.B. Polyester, welches auf Erdöl basiert, wird Modal aus einem nachwachsenden Rohstoff hergestellt. Auch im Vergleich zu reinen Naturmaterialien besitzt Modal Vorteile. Nennenswert hierbei ist ebenfalls, dass bei der Herstellung und Verarbeitung weniger Ressourcen (Wasser, Energie) benötigt werden, als beispielsweise beim Anbau und der Verarbeitung von Baumwolle.

Wir von Thankful werden uns in Zukunft auch über Modal als Produktionsmaterial zu etablieren. Umweltschutz durch innovative Materialien gefällt uns!

Wenn Dir der Blogbeitrag gefallen hat, folge uns gerne auf Instagram, und trage Dich in unseren Newsletter ein. Wir freuen uns von Dir zu hören!

Hinterlasse einen Kommentar